Ingenieurbüro für Holztechnik Dipl.-Ing. (FH) Guido Eichbaum
Ingenieurbüro für Holztechnik Dipl.-Ing. (FH) Guido Eichbaum

Dächer

Terminologie

 

Anfallspunkt

Als Anfallspunkt wird der Punkt bezeichnet, an den drei oder mehr Dachflächen zusammentreffen.

First

Als Dachfirst bzw. First wird die obere Dachabschlusslinie, also die obere Kante an der sich zwei Dachflächen treffen, bezeichnet. Bei krummflächigen Dächern verläuft der First am Scheitelpunkt des Bogens.

Gaube

Als Gaube wird ein zusätzlicher Dachaufbau am geneigten Dach zur Vergrößerung und Belichtung des Dachraumes bezeichnet. Dabei liegen Gauben und Fassaden nicht in einer Flucht.

Giebel

Als Giebel wird eine quer zum First liegende Wandfläche bezeichnet, welche den oberen senkrechten Dachabschluss bildet.

Grat

Als Grat, wird die Kante bezeichnet, welche beim Zusammentreffen von zwei schrägen Dachflächen an einer Außenecke entsteht.

Kehle

Als Kehle, wird die Kante bezeichnet, welche beim Zusammentreffen von zwei schrägen Dachflächen an einer Innenecke entsteht.

Ortgang

Als Ortgang wird die äußere Dachkante bezeichnet, welche den First mit der Traufe verbindet.

Traufe

Als Traufe wird die unterste waagerechte Kante der Dachfläche bezeichnet. Hier wird der Regenablauf angebracht –  „Vom Regen in die Traufe kommen!“

Verfallgrat

Als Verfallgrat wird die Linie bezeichnet, welche zwei Anfallspunkte bei verschieden hochliegenden Firsten verbindet.

Walm

Als Walm wird die dreieckige oder trapezförmige Dachfläche bezeichnet, welche von zwei Graten und der Traufe gebildet wird.

Weiter zu folgenden Unterthemen:

 

Von der gedrechselte Schale über das Massivholzbett bis hin zum Spielplatz - Ihr Ansprechpartner für Holzobjekte mit Unikatcharakter
 

Tischlerwerk & Holzobjekte
Christian Strauch
mehr...

Kontakt

 

Ingenieurbüro für Holztechnik

Dipl.-Ing. (FH) Guido Eichbaum

Ruhlaer Str. 19

16225 Eberswalde

 

Tel.: +49 (0) 176 / 55 6262 53

E-Mail: info@holztechnik-service.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dipl.-Ing. (FH) Guido Eichbaum